Heute mal herzhaft: Rote Bete-Gorgonzola-Tarte mit Meerrettich

Wenn ich an Tarte denke, fällt mir als erstes etwas Süßes ein: Schokoladen-Tarte, Zitronen-Tarte, Apfel-Tarte, … Gibt es auch herzhafte Tartes? Oder sind das das zwangsläufig Quiches? Diese Frage konnte ich mir ehrlich gesagt bisher trotz etwas Recherche nicht eindeutig beantworten. Ich werde weiter forschen. Und Erkenntnisse dann mit euch teilen. Bis dahin nenne ich meine Kreation für das heutige Mittagessen Tarte, auch wenn diese Variante herzhaft ist. Es gibt eine würzig-süße Rote Bete-Gorgonzola-Tarte mit Meerrettich. 

Die Rote Bete hatte ich bereits gekocht noch im Kühlschrank, ich habe mich also auf die Suche nach würdiger Ergänzung begeben. Eine Suche nach Rote Bete und Tarte führt häufig zu Rezepten mit Ziegenkäse – hört sich lecker an. Allerdings finde ich, dass die doch recht süße Rote Bete eher eine würzige oder gar scharfe Gegenkomponente braucht. Inspiriert hat mich dann vor allem dieses Rezept von Steffen Henssler, das ich abgewandelt habe. Als Boden habe ich einen (salzigen) Mürbeteig hergestellt, in den Schmand habe ich neben Salz und Pfeffer frisch geriebenen Meerrettich hinzugefügt. Der gab dann punktuell etwas Schärfe dazu. Den würzigen Gorgonzola habe ich gaaanz sparsam eingesetzt. Er schmolz während des Backens schön und verteilte sich dadurch ganz gut.  

Und hier kommt das Rezept:
Rote Bete-Gorgonzola-Tarte mit Meerrettich

Boden, Pâte Brisée (salziger Mürbeteig)
200g Mehl
Salz (nicht zu sparsam)
getrockneter Thymian
100g Butter (ich habe zimmerwarme verwendet)
ca. 100ml Wasser

Backofen auf 180°C vorheizen.

Mehl, Salz, Thymian und Butter vermengen. Dann nach und nach Wasser dazugeben und verkneten. Verwende nur so viel Wasser, dass der Teig glatt zusammen hält aber nicht klebrig ist. Den Teig zu einem flachen Kloß formen, in Frischhaltefolie wickeln und mind. 2 Std in den Kühlschrank damit.

Nach dieser Zeit den Teig ausrollen und die die (ggf. gefettete) Tarteform auskleiden. 

Tipp: Ich habe diesmal etwas neues ausprobiert, um den Teig ordentlich in die Form zu bekommen. Teig auf (ggf. etwas bemehltem) Backpapier ausrollen. Wenn die gewünschte Größe und Dicke erreicht ist, den Teig auf die Form „stürzen“. Also Backpapier umdrehen, sodass der Teig auf/in der Form landet und dann das Backpapier abziehen. Dann den Teig richtig in die Form drücken und überstehende Kanten abschneiden. Das hat bei mir prima funktioniert 🙂
Den Boden für 10 Minuten „blindbacken“ (mit Backpapier darauf und Backerbsen o.ä.), dann nochmal für 10 Minuten ohne Backpapier und Backerbsen. Etwas abkühlen lassen.

Füllung
200 ml Schmand
Salz
Pfeffer
geriebener, frischer Meerrettich
Rote Bete, gekocht, geschält, in Scheiben geschnitten
etwas Gorgonzola (da reicht wirklich gaaaanz wenig)

Schmand, Salz, Pfeffer, Meerrettich verrühren. Auf den Boden streichen.
Rote Bete Scheiben auf die Schmand-Creme geben.
Gorgonzola in kleinen Stückchen darauf verteilen.

Bei 180°C ca. 20 Minuten backen.

Topping
Walnüsse
etwas Salat

Die fertig gebackene Tarte mit Walnüsse und Salat dekorieren. Servieren. Schmecken lassen!

Bei mir gab es übrigens als Nachtisch einen farblich passenden, feinen Vanille-Himbeer-Chou oder auch -Windbeutel. Süßes muss ja auch nicht immer in Tarte-Form daher kommen 😉

Auf die nächste Ta (r)t (e),
Eure Anne

Advertisements

2 Gedanken zu “Heute mal herzhaft: Rote Bete-Gorgonzola-Tarte mit Meerrettich

  1. Du hast vergessen in den Teig auch 1 Ei zu geben, dafür weniger Wasser. Friere den ausgerollten Teig für ca. 20-30 Minuten und stürze nachher in die Form. So kannst viel besser steuern und das Blindbaken gelingt besser. Und das ist eine Tart. Gruß

    1. Hallo, vielen Dank für den Hinweis. Das war für mich auch ein neues Rezept, dem ich da gefolgt bin. Der Teig ohne Ei war ehrlich gesagt sehr gut. Er ließ sich gut ausrollen, ist prima gebacken und hat super geschmeckt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s